Mit Tusch und Tango – Neues aus der Zossener

Soeben gibt es eine Neueröffnung: Hacke & Spitze heißt der Laden, residiert im zweiten Stock, Vorderhaus Zossener 32. Dort, wo vorher fleißige Hände Haarspitzen schnitten, werden nun Tanzschuhe aufs Parkett gelegt.

„Kleider und Schuhe für Tanzbegeisterte“ wollen Jutta Peixoto Cordeiro und Daniela Wasserveld anbieten. Immerhin, es gibt ja auch einige gute Adressen im Kiez, wo man/frau tanzen kannen bzw. tanzen lernen kann.

Komischerweise wurde ich exakt dort vor Monaten mal vom RBB für eine Umfrage angequatscht. Wo sind Sie in Berlin vor und wo nach dem Mauerfall tanzen gegangen. Naja, lautete meine Antwort. Vor 89 in Charlottenburg, nach 89 Prenzlberg. Und heute, heute würde ich sagen, Kreuzberg. Also auf zu neuen Ufern. Und viel Glück im Kiez.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Janz neu, Läden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s