Kreuzberg jazzt – Tag 1 ist vorbei

23:47 Uhr. Draußen wird abgebaut – aber viele Gäste sind noch unterwegs, plaudernd, lachend. Entspannt ist es. Kurz vor 18 Uhr hingegen war nur noch Rennen angesagt. Es goss aus allen Kübeln. Wenige Minuten später: Sonnenschein. Mein Eundruck des ersten Tages ist, dass es weniger Handarbeitsstände gibt – so wie auch die Zahl der Buden insgesamt etwas geringer zu sein scheint. Oben am Chamissoplatz herrschte dichtes Gedränge bei gutem Wein, kleinen Appetitanregern und tollen Desserts. Morgen geht’s weiter mit Musik, Geplauer und hoffentlich gutem Wetter. Jute Nacht, Nachbarn!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s