was so alles auf einen Einkaufszettel passt…

Mein Deutschlehrer berichtete und vor über 15 Jahren, dass der überwiegende Teil der Gesellschaft in Woche nur noch Einkaufszettel schreibe, keine Prosa, keine Bücher, keine Briefe – nein Einkaufszettel. Gut, er kannte damals noch nicht das Internet mit seiner umwälzenden Emailflut, die mit der teilweise unfassbaren Leichtigkeit und Schnelligkeit für die Mail-Blog-Forums-Wortsupernova gesorgt hat. Naja, ich will jetzt gar nicht ausholen, und der Grund dieses Eintrags ist auch ein ganz anderer: am Samstag eröffnet Community Impulse auf der oberen Galerie der Marheinekehalle wieder eine Ausstellung.

Titel: Badeschaum & Shrimps. Zettels Traum in Kreuzberg (25.7. bis 20.8.). Sabine Knaufe sammelte die achtlos weggeworfenen Einkaufszettel und collagierte sie neu. Sie sind somit Asudruck des Konsumgeistes und ein Stüc Kreuzberger Intimität: „Papierfetzen, auf die in Türkisch, Kroatisch, Arabisch oder Suaheli kurios zusammengestellte und häufig schwierig zu entziffernde Einkaufslisten gekrizzelt sind, wecken seit 2004 Knaufs Neugier und die Lust, sich Menschen und Geschichten hinter den Bruchstücken des Alltags unbekannter Nachbarn vorzustellen und diese dann mit Papier, Stift und Schere in assoziativen Collagen künstlerisch zu verarbeiten.“, heißt es bei CI.

Na dann:

Brot, am besten mit Walnuss

Gemüse (Kartoffeln)

Schuhe endlich abholen (!)

Kaffee trinken

Blumen angucken

Ausstellung in Marheinekehalle gucken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s