Neue Läden im Bergmannkiez

Da bin ich zwei Wochen mal nicht im Kiez und dann das. Eine Fülle neuer Läden, einiger haben dicht gemacht oder sind umgezogen. Hier nun eine schnelle Übersicht der neuen Shops:

sexymama, Arndtstraße

sexymama, Arndtstraße

Bereits Ende August hat in der Arndtstraße 29 ’sexyama – Mode für Schwangere‚ aufgemacht. Dort war früher die FOGO-Bar, dann stand der Laden einige Zeit leer. Nun kann dort Umstandsmode gekauft werden. Bislang wirbt ’sexymama‘ nur mit einem Wimpel und großen Schaufenstern, ist also nich leicht zu übersehen.

creamy frozen yogurt, Willibald-Alexis-Str. 1

creamy frozen yogurt, Schenkendorfstr. 1

Wer auf dem Weg zu ’sexymama‘ ist, sollte vorher auf der rechten Straßenseite in der Schenkendorfstraße 1 einen Stopp einlegen. Dort hat Creamy Frozen Yogurt ebenfalls Ende August aufgemacht. Dort, wo früher das Lager und der Pausenraum von drospa war, wird nun Joghurteis serviert. Die Dressings von Pistazie über Cookies bis Erdbeere kommen oben drauf und versüßen den weiteren Bummel.

Während Creamy Frozen Yogurt auch den Winter über auf haben wird, hat meine bisherige Feierabend-Stammeisdiele in der Bergmannstraße 88 leider dicht gemacht. Nicht für immer, denn die Eisdiele ist nur umgezogen, die Bergmannstraße rauf Richtung Südstern. Schade, denn die Eissorten waren schlicht aber gut und günstig. Nun, gibt es für den schnellen Weg von der U-Bahn an der Marheinekehalle noch ‚Tanne B‘. Die schließen aber über den Winter. Dann wird dort Wildfleisch vom ‚Dicken Bruno‘ serviert.

sorry closed: NiK-Laden in der Friesenstraße

sorry closed: NiK-Laden in der Friesenstraße

Auf der Strecke geblieben ist leider NiK – Noten in Kreuzberg in der Friesenstraße. Der Notenfachhandel hat leider bis Ende August seinen Sortimentsausverkauf gemacht und nun für immer dicht gemacht. In der Schaufensterscheiber steht aber, wer weiter Noten kaufen möchte, kann sich an den Bodensee Musikversand wenden.

Aber woanders sprießen dafür neue Läden aus dem Boden. Gleich zwei neue Kellergeschäfte habe ich entdeckt. Beide sind eine echte Bereicherung für den Kiez und zeigen irgendwie, dass auch kleiner Einzelhandel eine Zukunft hat.

Morgen, am Samstag, 10. September 2011, eröffnet in der Solmsstraße 10 ‚miniberliner‘, einen Stoffladen. Dort gibt es laut Homepage: ‚ausgefallene Stoffe aus Amerika, Japan, Frankreich, Skandinavien und Deutschland als Meterware‘ und Stoffprodukte. Eröffnung und geshoppt werden kann am ersten Tag ab 11 Uhr.

Wunderkammer am Mehringdamm 53

Wunderkammer am Mehringdamm 53

Und wer jetzt noch nicht genug geshoppt hat, sollte einmal einen großen Dreh um den Block machen in Richtung Mehringdamm 53. Dort wo früher eine Fahrschule war, eröffnet demnächst ein Geschäft mit dem Namen „die Wunderkammer“ im Souterrain. Ein Blick durch die Fenster zeigt einzele dekorative alte Stücke. Im hinteren Teil des Ladens blinzelt ein Hirsch von der Wand. Noch hat die ‚Wunderkammer‘ aber nicht auf.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dicht jemacht, Janz neu, Läden, Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Neue Läden im Bergmannkiez

  1. Luise schreibt:

    Ist creamy nicht in der Schenkendorfstr.??
    Absolut spektakulär übrigens der Fußboden…und die Pistaziensoße, beide grün!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s