luiban liebt Papier – Tag für Tag

Das war eine kleine Freude. Bei einem kleinen Spaziergang über den Marheinekeplatz fiel uns ein junger Mann auf. Der saß auf einem Hocker, daneben Sackkarre und drei Kartons mit Kalendern. Gut, dachte ich mir – ein sehr kleiner Stand auf dem Flohmarkt. War aber nicht Flohmarkt, sondern Verschenkaktion, und zwar mit gutem Ansatz.

Der junge Mann verschenkte Jahreskalender 2012 – und zwar weil er fand, dass es zu schade sei, die einfach nur in den Müll zu werfen! Was für eine nette und ökologisch gute Idee: die Kalender sind produziert, das Papier bedruckt und doch: irgendwann im Jahr sind sie wertlos, weil das Jahr so weit vorangeschritten ist. Zwar waren sie entwertet, d.h. eine Seite fehlt im noch laufenden Jahr 2012 – aber was soll’s. Wer wie ich noch keinen Kalender hatte, wird nun glücklich sein, die produzierten Kalender sind nicht einfach im Reisswolf gelandet und er hat etwas für die Sonntags-Flaneure getan.

Und weil das noch nicht genug ist, habe ich im Gespräch auch noch einen Internet-Link zum Shop bekommen: luiban.de. Da gibt es zwar keine Kalender für 2012 mehr, aber dafür im Onlineverkauf Schönes für Menschen, die Papier und alles drumherum lieben! Da schlug mein Herz, und zwar mein Papier-Bastler-Postkarten-Herz [ich sage bloß: kartique.de] noch einen Takt höher. Was für ein Sonn-Tag!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Läden, Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu luiban liebt Papier – Tag für Tag

  1. Thomas schreibt:

    In der Willibald-Alexis-Str. 41 ist ein leerer Laden an dem an der Tür auch „Luiban“ steht? Bekommen wir am Ende einen neuen Papierladen nachdem vor 2 Jahren die „Papierköniging“ geschlossen hat?

  2. Luiban Team schreibt:

    Hallo Thomas,

    wir haben vor 2 Jahren unseren Webshop in Nürnberg gestartet und sind jetzt wie du richtig gesehen hast in die Willibald-Alexis-Straße in einen Laden gezogen. Es wird zuerst jedoch nur ein Büro mit Showroom werden. Einen richtigen Laden könnten wir uns sehr gut vor stellen, auch weil wir uns im Kiez sehr wohl fühlen. Doch dafür brauchen wir noch etwas Zeit.

    Grüße aus der Willibald-Alexis-Straße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s