Frühsommer im Bergmannkiez – kleine Entdeckungen im Kiez

Pei purem Sonnenschein und ordentlich 20 Grad spazierten wir heute über die Friedhöfe am südlichen Ende der Bergmannstraße. Die Friedhöfe sind idyllisch ruhig, kein Straßenverkehr umtost dort die Bäume, dafür wachsen ganz viele Blumen auf den freien Wiesen und brechen auch so manch alte Mauer auf:

Bild

Die Friedhöfe bieten überhaupt viel zum Entdecken – manch versteckte Gräber zahlreicher verstorbener Prominenter überwiegens des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (heute entdeckt: Carl Blechen).

Ganz nah stehen auch Wohnhäuser – so dass sich auch diese typisch Berliner Perspektive bietet:

Bild

Wer einmal über die Friedhöfe geschlendert ist, kann nun mittleren Ausgang etwas Neues entdecken. Am 1. Mai hat dort das Café Strauss aufgemacht – in einer der alten Hallen am Randes des Friedhofs. Verschiedene Sorten Kaffee und Kuchen können dort in der Stille genossen werden. Das nichts Makabres, sondern ist eine wunderbare Weiternutzung der sonst kaum zugänglichen Kapellen, Hallen und Gebäude auf dem Gelände.

Bild

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s