Björn Eggert und die Bergmannstraße – eine offene Antwort eines Wählers

Sehr geehrter Herr Eggert,

ich habe heute Ihr Wahlkampf-Schreiben gelesen und schreibe Ihnen, dass mich das schwer enttäuscht – und nicht nur mich alleine, insofern ist Ihre Annahme etwas irrig, dass die Anwohner*innen das Vorhaben ablehnen.

Meine Familie und ich sind seit Jahrzehnten der SPD nahe stehend, Eltern und Großeltern haben traditionell SPD gewählt. Ihre aktuelle Kampagne, vor allem auch die Beschilderung in der Bergmannstraße hat mich so geärgert, dass ich nun meine Stimme einer anderen Partei geben werde – und ich bin damit hier im Kiez nicht allein. Hier zu plakatieren: „Maaßenstraße nein“ finde ich komplett daneben.

Ich bin im Nebengewerbe im Bergmannkiez tätig, wohne mit Familie und Kleinkind hier und ich sage Ihnen: die Verkehrssituation ist keine Freude, weder tagsüber noch nachts – und auch nicht dann, wenn hier ach-so-tolle-Berlin-Filme gedreht werden.

Meine Nachbarn und ich waren bei vielen Runden zur Neugestaltung im Bergmannkiez dabei, darunter auch die Gewerbetreffen. Auf allen Seiten hat es Bewegung gegeben, Maximalforderungen gibt es ja ohnehin kaum. Dass Sie aber schreiben, Sie wollen den „Irrweg“ beenden, ärgert mich, meine Nachbarinnen und Nachbaren, die den Weg basisdemokratischen  Mitdiskutierens in den Foren gesucht hatten, maßlos.

Ja, es gibt hier auch ein Parkplatzproblem – und es gibt vor allem ein Schnellfahrer-Problem, ungünstige Verkehrs-Beschilderungen, extrem viel (Schrott-)Werbung auf den Gehwegen – alles das haben wir, die Anwohner/innen angemerkt und in die Runden eingebracht in der Hoffnung, dass sich der Kiez auch lebenswert gestaltet – oder kommen Sie etwa auch mit der Wahlkampf-APE in den Kiez oder zur Marheineke-Halle, um sich nur einen Cappuccino zu holen?

Es ist traurig, dass sie unter den einzelnen Argumenten (Verkehsteilnehmer, Parpkpälte, Gewerbe) die der Menschen, die hier mit Familie leben, nicht höherrangig nennen. Aus diesem Grund wähle ich Sie nicht.

Viel Erfolg und ich hoffe, die Bergmannstraße wird ungebaut.

Diesen Brief post ich auch auf bergmannstrasse.wordpress.com.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s